Eine Eiskristallbildung in Nordhessen in einer so ausgeprägten Form hatten wir schon lange nicht mehr.

Am 17. Dezember 2022 passten mehrere Punkte zusammen.

So hatten wir schon Tage zuvor nachts zweistellige Minusgrade. Selbst am Tag war es immer noch sehr frostig kalt.

An diesem Tag bildete sich früh morgens starker Nebel, welcher nicht aufstieg, sondern sich auf dem Restschnee der Vortage und der Vegetation niederschlug.

Das Resultat waren große Eiskristalle und natürlich auch Raureif.

In den Tälern und in den niedrigeren Lagen blieb der Nebel erhalten.

Dies führte teils zu einer gespenstischen Szenerie.

Erstrahlten doch einige Höhenrücken sonnendurchflutet und bei blauem Himmel, so war es einen halben Kilometer weiter trist, düster und grau.

Nachfolgend kannst Du Dir ein paar Eindrücke, welche ich über nachfolgende Bilder gesammelt habe, von diesem Naturereignis ansehen:

[unitegallery frost_snow_in_nordhessen]